Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre. Voraussetzungen für die Ausbildungsstelle sind ein guter Hauptschul- oder Realschulabschluss, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick.

Begleitend zur praktischen Ausbildung im Betrieb findet an 1,5 Tagen in der Woche theoretischer Unterricht an der Gewerbeschule in Offenburg statt.

Theoretische Ausbildung

An der Berufsschule erlernen die Auszubildenden den Aufbau und das Bedienen von Maschinen und Anlagen. Sie lernen verschiedene Anlagen zu unterscheiden, zu benennen und ihre Funktionen zu verstehen. Außerdem werden allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Praktische Ausbildung

Hauptbestandteil der praktischen Ausbildung ist das Einrichten, Inbetriebnehmen und Bedienen von Fertigungsmaschinen und -anlagen. Weitere Bestandteile sind die Wartung, Instandhaltung und Umrüstung der Anlagen. Außerdem werden die Analyse und Behebung von Störungen, die Anlageninspektion und Reinigungsarbeiten sowie das Anfertigen technischer Dokumentationen vermittelt. Darüber hinaus erlernen die Auszubildenden die Überwachung von Produktionsprozessen und die Steuerung des Materialflusses.

Flyer

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen