Heel baut Ausbildungangebot weiter aus

Nach den Sommerferien starten 17 junge Menschen eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Heel / Erstmalig wird ein DH-Student Mechatronik eingestellt

Das Unternehmen setzt bei seiner langfristigen Personalstrategie weiterhin stark auf eigene Nachwuchskräfte: Zum 1. September werden 17 junge Menschen ihre Ausbildung bei Heel beginnen.

Waren es bis zum Jahr 2018 stets 13 bis 14 Auszubildende, die neu angefangen haben, so wurde das Angebot im vergangenen Jahr auf 17 erhöht. Dies geht auch einher mit zwei neuen Berufen: Seit dem Sommer 2019 werden bei Heel Maschinen- und Anlagenführer ausgebildet, das DH-Studium Mechatronik erweitert das Portfolio dieses Jahr zusätzlich.

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung in der Produktion benötigen wir zunehmend auch technisch top ausgebildete Spezialisten. Unser Anspruch ist es, diesen personellen Bedarf selbst auszubilden und somit nachhaltig zukunftsfähig aufgestellt zu sein.

François Dugimont, Director Human Resources

Insgesamt werden in diesem Jahr sechs Studierende (im Vorjahr: drei) eingestellt, die ein duales Hochschulstudium absolvieren – neben dem Studiengang Mechatronik handelt es sich um die Fachbereiche BWL Gesundheitsmanagement, Wirtschaftsinformatik und BWL International Business. Darüber hinaus lassen sich zwei Chemielaboranten, zwei Pharmakanten, zwei Industriekaufleute, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik, zwei Mechatroniker und drei Maschinen- und Anlagenführer ausbilden.

Zusammen mit den neuen Auszubildenden wird Heel dann ab dem 1. September 49 Auszubildende und Studierende beschäftigen.

Die jungen Menschen werden früh zur Übernahme von eigenständigen Aufgaben und Verantwortung animiert und bekommen somit die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen. Dass dieses Konzept erfolgreich ist, zeigen die regelmäßigen Ehrungen als Jahrgangs-, sogar Landesbeste der Auszubildenden.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums oder der Ausbildung können sich die jungen Menschen durchaus berechtigte Hoffnungen auf eine anschließende Festanstellung machen. In den zurückliegenden Jahren wurden etwa 75 Prozent der Auszubildenden übernommen. Und auch die Karrierechancen sind vielversprechend: Rund 60 Prozent aller freiwerdenden Führungspositionen bei Heel werden aus den eigenen Reihen besetzt.

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen